Windows 10Microsoft scheint die Bereitstellung des Gratis-Updates auf Windows 10, wie ursprünglich angekündigt, wirklich am 29. Juli 2016 beenden zu wollen. Bislang war spekuliert worden, das noch eine Verlängerung eingeräumt wird. Dem scheint nun aber nicht so. So bleiben dem Updatemuffel jetzt noch etwa 2 Monate Zeit. Nach Ablauf der einjährigen Gratis-Upgrades wird  Windows 10 Home voraussichtlich ab August etwa 100 Euro kosten. Also Systemsicherung machen und los.

Let's Encrypt

Mit dem SSL-Protokoll verschlüsselte Webseiten erkennt man als Nutzer einer Webseite am https://-Protokoll und einem kleinen grünen Vorhängeschloß in der Adresszeile des Browsers. Gut so. Die Kommunikation zwischen dem Webserver und dem Browser wird verschlüsselt und kann auf Ihrem Weg durch das Internet nicht einfach abgehört werden. 

Für  Betreiber von Webseiten war es bislang mit zusätzlichen Kosten verbunden, ein SSL-Zertifikat für die eigene Domain zu erwerben und anbieten zu können. Dies will die Initiative Let's Encrypt nun ändern.

Schon seit 2004 gibt es die kostenlose Bildverwaltung Picasa der Firma Google. Zum einen als Desktop-Software für die Betriebssteme Windows, MacOS und Linux und zum anderen als Webanwendung in Form von Picasa-Webalben. Jetzt ist Schluß. Google hat im Picasa-Blog das Ende der Weiterentwicklung angekündigt. Man wird die Software weiter verwenden können, aber auf Updates und auf eine Erweiterung des Funktionsumfang wird man vergeblich hoffen.

Beachten Sie bitte folgende Grundregeln für sichere Passwörter

  • Benutzen Sie bei Online-Diensten nicht das gleiche Passwort
  • Ändern Sie Ihre Passwörter regelmäßig
  • Wählen Sie starke Passwörter (Länge, Komplexität)
  • Nutzen Sie Merksätze um Passwörter zu erinnern
  • Wählen Sie keine Passwörter, die im Wörterbuch zu finden sind
  • Verwenden Sie keine Passwörter mit persönlichem Bezug
  • Benutzen Sie, wenn möglich, Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • Nutzen Sie Passwortgeneratoren und Programme zur Verwaltung von Passwörtern

Weblinks:

 

bluestacks

Die eine oder andere App vom Smartphone würde sich auch auf dem Windows-PC gut machen. Die Auswahl an Spielen ist auf der Android Plattform riesengroß und hier hätte man vielleicht gerne einen größeren Monitor zum Zocken.  Genau diese Möglichkeit eröffnet nun Bluestacks.